TESB-FanArtMovie

Ob es die Tauntauns nach dem Battle of Hoth dort wieder ruhiger haben? Mal nachschauen, Spurenlesen. Mit 47 den ersten STAR WARS-Fanfilm abliefern – crazy bis überfällig. Mein Favorit im Lucasfilm-Universum: THE EMPIRE STRIKES BACK (1980) von Irvin Kershner. Es passiert so vieles, die eigentlich schon vertrauten Figuren zeigen noch mehr. Yoda betritt erstmals die Bühne – kein Muppet. Jedi-Meister Yoda. Was für ein Risiko, Alles hätte dieser kleine Dagobah-Bewohner falsch und kaputt machen können. Thanks, Frank Oz! Den Kopfgeldjäger-Reigen brachte Episode V ebenfalls zu uns – Designkracher.

Ich kramte irgend welche Sachen zusammen, draussen lag noch Schnee (sehr gut), und marschierte los. Lawrence Kasdan begegnete mir unterwegs leider nicht – so geriet dieser Fanart-Dreh spektakulär-spontan. Die Kamera an Ästen befestigt, sollte schon meine Tauntaun-Herde ihren ersten Take absolvieren. Das antike Kenner-Tauntaun platzierte ich an diversen Stellen im Schnee – hier und da wurden Fußabdrücke genutzt, vermutlich waren es Karnickel. Separat gefilmt, hatte ich meinen VFX-Guru Henning „Pixel Knight“ Lüthje im Sinn, der dann hinterher aus einem Tauntaun sieben zaubern würde. Plus eben das zur Seite fallende Tier, aus der Original-TESB-Szene. Dank Lüthje bekam Schreiber auch endlich ein echtes Laserschwert in die Hände…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.